Neubau einer Froschungs­plattform für den Nobel­preis­träger Peter Grünberg, FZ Jülich

Für das Forschungszentrum Jülich wurde eine Forschungsplattform für Nanobeschichtungen mit Silizium geplant und errichtet. Da zur Herstellung von Transistoren und Schaltungen eine Vielzahl von neuen Materialien verwendet wird, hofft das Institut für Siliziumtechnologie, insbesondere Multigatetransistoren und Nanowiretransistoren effizienter herstellen zu können. Aufgrund unserer Erfahrungen mit räumlichen Planungen für diese Anlagetechnik wurden wir von Seiten des Forschungszentrums aufgefordert, in enger Zusammenarbeit mit dem Institut, die Planung und den Bau eines Laborgebäudes auszuführen. Als Generalplaner wurden auch die Fachingenieure von uns beauftragt und in das Projekt eingebunden. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen an das Gebäude war ein stetiger Planungs- und Ausführungsabgleich zwischen Institut, Fachplanern, Architekt und den eingebundenen Fachfirmen unabdingbar. Da viele toxische Gase und Chemikalien verwendet werden, waren auch die Sicherheitseinrichtungen wie Gaswarnanlage, Brandmeldeanlage etc. wichtige Bestandteile für den Arbeitsschutz und den Betrieb des Gebäudes. Am 12.03.2009 wurde das Peter-Grünberg-Zentrum offiziell vom letztjährigen Nobelpreisträger eingeweiht.

Fakten